Ältere Anleger leiden unter Lehman-Pleite

Artikel gespeichert unter: Aktien


Laut einer Studie sind vor allem ältere Anleger von der Pleite betroffen. Diese hatten die Zertifikate auf Raten ihrer Bank zur Altervorsorge gekauft. Durchschnittlich hat jeder Anleger 20.000 Euro verloren.

Die Anlageberater hatten ihren Kunden die Anlage als 100 % sicher empfohlen. Außerdem soll Druck auf die Kunden ausgeübt worden sein, indem behauptet wurde, dass die Zertifikate nur noch wenige Tage zu haben seien oder nur noch wenige erhältlich seien.

Dabei waren vor allem Kunden der Citibank betroffen. Danach folgten Dresdner-Commerzbank und die Sparkassen.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Kaupthing vor Pleite von Großaktionären geplündert     Lehman-Opfer müssen Forderungen bis 22. September anmelden »

Themen

Links

Feeds