Chef der Hypo Group Alpe Adria Bank muss gehen

Artikel gespeichert unter: Aufsichtsräte in Banken


Franz Pinkl teilte mit, dass er nicht mehr für den Vorstandsvorsitz des Instituts kandidieren werden. Zuvor hatte zwar Österreichs Finanzminister Josef Pröll mehrfach betont, dass Pinkl sein Vertrauen genieße. Die Sozialdemokraten um Kanzler Werner Faymann forderten hingegen die Ablösung Pinkls. Dieser sah in Pinkl keinen Sanierungsexperten, der das marode Institut aus der Krise führen kann. Bis zum 20. März sind alle 4 Vorstandsposten vom österreischen Staat ausgeschrieben worden. Als mögliche Nachfolger Pinkls gelten Alois Steinbichler, dem jetzigen Chef der Kommunalkredit und Mitglied im Aufsichtsrat der Hypo Group. Desweiteren wird sich wohl Heinz Stiastny bewerben, der früher Chef der österreichischen Zentrale der ING-Diba war und im Moment Geschäftsführer der Postbus AG ist.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Pressemitteilung: Rechtsnachfolge bei geschlossenen Fonds     Pressemitteilung: erweitertes Widerrufsrecht beim Darlehensvertrag »

Themen

Links

Feeds