Frankfurter Sparkasse entschädigt Lehman-Anleger

Artikel gespeichert unter: Bankenhaftung


Kunden der Frankfurter Sparkasse (Fraspa), die in Lehman-Zertifikate investiert hatten, erhalten 50 % ihres Kapitals von dem Kreditinstitut zurück. Insgesamt stellt die Fraspa dafür 40,5 Mio. Euro bereit. Die Bank teilte mit, dass 92 % der 5000 Lehman-Geschädigten das Angebot angenommen haben und ihre Klagen daraufhin zurückgezogen haben.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Ermittlungen zur Übernahme der Hypo Alpe Adria     Griechenland weiter tief in der Krise »

Themen

Links

Feeds