Noch mehr Hilfe für die West-LB

Artikel gespeichert unter: Bankenhaftung


Die Eigentümer der drittgrößten Landesbank müssen ihre Garantien für ausgelagerte Risikopapiere auf 9 Milliarden aufstocken und damit fast verdoppeln.
So tragen die Sparkassen, die 50,4 % an der West-LB besitzen, anteilig die Hälfte der 4 Milliarden teuren Hilfe. Den Rest sollen Land und Kommunen stemmen.
Die Sparkasse fordert aber, dass ihre Garantien zeitnah in die „Bad Bank“ der Landesbanken überführt werde. Der Gesetzentwurf für dieses Modell soll bereits am Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Stimmrecht wahrnehmen bald über das Internet?     Kein Anspruch für europäische Madoff-Opfer »

Themen

Links

Feeds