Pfandbriefmarkt liegt am Boden

Artikel gespeichert unter: Pfandbriefe


Die Neuemissionen von Pfandbriefen wurden durch das milliardenschwere Ankauf-Programm der EZB gestützt, aber der Sekundärmarkt, also der Handel mit bereits aufgelegten Bankanleihen ist nahezu zum Stillstand gekommen. Das Vertrauen der Anleger ist gering. Das liegt vor allem an der Finanzkrise und des Beinahezusammenbruchs von Pfandemittent Hypo-Real Estate. Ein weiteres Problem ist, dass die Banken nicht als Market Maker auftreten wollen und kaum Kurse stellen. Sie wollen nicht das Risiko eines Geschäfts in ihren Bilanzen haben, dass sie übernehmen, wenn zu einer bestimmten Zeit für einen Verkäufer den Vertragspartner geben.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Haftung der Aufsichtsräte wird verschärft     Abu Dhabi stützt Dubai mit 10 Milliarden Dollar »

Themen

Links

Feeds