Darlehensrückzahlung bei verbundenen Geschäften

Artikel gespeichert unter: Rechtsprechung


(Zu BGH v. 18.1.2011, Az. XI ZR 356/09)
Dient ein Darlehen nur teilweise der Finanzierung eines damit verbunden Geschäftes, kann bei einem Widerruf des verbundenen Vertrags nur dieser Teil zinsfrei zurückgezahlt werden. Auf den übrigen Teil des Darlehens, der unmittelbar an den Darlehensnehmer ausgezahlt worden ist, müssen die vereinbarten Zinsen gezahlt werden.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Was ist ein “Standby Letter of Credit”?     Bankenaufsicht in Großbritannien »

Themen

Links

Feeds