Kapitalanlagen mit versteckten Risiken

Artikel gespeichert unter: Stille Gesellschaft


In vielen Fällen investieren Anleger in sog. stille Gesellschaftsbeteiligungen, vor allem immer dann, wenn es sich nicht um einen geschlossenen oder offenen Fonds und nicht um ein Wertpapiergeschäft handelt. Dem Anleger ist dabei gar nicht bewusst, dass ihn dabei erhebliche gesellschaftsrechtliche Risiken (Nachschusspflichten) treffen. Sollten Sie eine Kapitalanlage erworben haben, die Sie nicht in die Kategorien geschlossene, offene Fonds oder Wertpapier einordnen können, so schreiben Sie uns an. Wir können Ihnen eine Hilfestellung geben.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Senioren als geschädigte Anleger     Offene Immobilienfonds »

Themen

Links

Feeds