Überwachungspflicht der Verwaltungsmitglieder in den USA

Artikel gespeichert unter: USA


Wenn durch Beschäftigte eines Unternehmens gesetzliche Vorschriften verletzt werden, können unter Umständen auch die Organmitglieder der Gesellschaft persönlich zur Verantwortung gezogen werden. Eine Haftung kommt dann in Betracht, wenn ein Berichts-, Informations- oder Kontrollsystem durch die Verantwortlichen bewusst  nicht eingerichtet wurde oder wenn ein entsprechendes Kontrollsystem zwar existierte, aber dennoch die Überwachungspflichten bewusst verletzt wurden.  Dabei werden die Überwachungspflichten als Ausfluss der organschaftlichen Treuepflicht angesehen. Dies hat zur Folge, dass z.B. nach dem Recht von Delaware eine Freizeichnung von einer persönlichen Haftung nicht möglich ist.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Die Haftung von Organmitgliedern für fehlerhafte Risikokontrolle in den USA     Klage auf Schadensersatz gegen US-Online-Börsenbroker in Deutschland »

Themen

Links

Feeds